Blog


Gedanken und Geschichten aus dem raumschiff.

März 18, 2018

Vom Gehen

Samstag Morgen. Es ist März, ich freue mich auf den Frühling, draußen liegt Schnee und ich musste darum viel zu früh aufstehen. Mir ist kalt und müde ist mir auch. So sitze in einer kirchlichen Veranstaltung. Und habe ein wenig Angst davor noch müder zu werden. Weil ich manchmal daran zweifle, ob Kirche gerade nicht selbst dafür sorgt, zu verschwinden. Aus dem Wahrnehmungsbereich vieler. Weil sie das Potential, das sie hat, nicht entdeckt, mit Leben füllt, zum Blühen bringt. Das denke ich, während ich mich nach Frühling sehne. Und möchte das gar nicht denken. Will viel lieber hoffnungsvoll, wach, motiviert […]
Februar 11, 2018

Ein Experiment.

Das raumschiff.ruhr ist ein Experiment der Evangelischen Kirche. Hier darf ausprobiert werden, wie Glaube Gestalt gewinnt, wie die oft fluide und wenig von Kontinuität geprägte Lebenssituation junger Erwachsener eine Gemeinschaft formt, die sich stetig verändern darf, wie Beteiligung gelingt ohne sich über längere Zeiträume verbindlich erklären zu müssen, wie man das, woran das eigene Herz hängt mit anderen teilt. Mitten in der Stadt. Und mitten in der Kirche. Manches ist dabei in den letzten 2 Jahren ganz gut gelungen, an Manchem haben wir noch zu knacken, selbst keine Antworten, Ideen, Lösungen. Doch das raumschiff pulsiert. An unterschiedlichen Tagen füllen sich […]
Januar 24, 2018

DANKE.

Für 2017. Jeden Moment. Jede Begegnung. Highlights. Lücken. Mut. Unterstützung. Für dich. Dass du Teil des raumschiff bist. Indem du mit uns teilst, was uns bewegt. 2017 war das erste Jahr, das das raumschiff komplett erlebt hat, nachdem es im Mai 2016 eröffnet wurde. Es war ein wildes Jahr, bunt, mit Höhen und Tiefen, Abschieden und Neuanfängen. Zu Beginn des neuen Jahres blicken wir dankbar auf 2017 zurück.  „Wir“ – das ändert sich im raumschiff schnell, wer gerade mitgestaltet, regelmäßig reinschaut, Ideen einbringt. Darum haben wir 2017 mit einem gemeinsamen Wochenende begonnen. Mit allen, die Lust hatten, mitzugestalten und sich […]
Dezember 4, 2017

… zur Lücke

Wie macht man das eigentlich? – Begeistert Neues Wagen. Immer wieder, denn alles, was man beginnt, hat die Tendenz sich zu verstetigen. Kontinuierlich zu werden. Eine Institution. Wie bleibt etwas dynamisch, flexibel, beweglich & dennoch etwas, das durch’s Leben tragen kann? Wie macht man das eigentlich? – Die Idee des raumschiffs immer wieder neu füllen lassen. Von denen, die neu dazu kommen. Die Lust haben auszuprobieren. Denen das, was ist, fremd ist. Egal, wie lang oder kurz es existiert. Wie bleibt das raumschiff dynamisch, flexibel, beweglich & dennoch erkennbar in seinem Kern? Wie bleibt es ein Ermöglichungsraum für Unterschiedliche? Und […]
November 7, 2017

#wolkenklang

Die Marktkirche ist ein Juwel. Ein wunderbarer Ort. Zum Träumen. Weit Denken. Über sich selbst hinaus Schauen. Etwas am Horizont Erwarten. Zum Staunen. Genießen. Ruhe finden. Mut zum Beten finden. Mit einer Kerzen. Einem Stück Weihrauch. Oder Worten. Unter einem leuchtenden Himmel. – Noch nie war das so deutlich, wie in den letzten Tagen. Noch nie war sie so schön. DANKE, dass ihr diesen Schatz gehoben habt. Beim Entdecken geholfen habt. Daniel Kurniczak, Essen Light Festival, David Alders, November Me, e.no. Ihr habt die Marktkirche mit eurer Fantasie & Kreativität bespielt. Viel zum Klingen gebracht. Das raumschiff.ruhr ist beglückt. Lädt […]
Oktober 28, 2017

Sehnsuchtsblau – Ein Abschiedsgruß

Für einige Monate hat Juliane Gayk als Pfarrerin im raumschiff.ruhr mitgestaltet. Hier erzählt sie, wie sie die Zeit im raumschiff erlebt hat und was sie mitnimmt, wenn sie nun weiterzieht. Für all die, die sie vermissen, aber auch für alle, die keine Ahnung haben, wer sie überhaupt ist, ein Text zum Schmökern, Stolpern, der eigenen Sehnsucht auf die Spur Kommen: Sehnsucht ist für mich Blau. Die Farbe des Himmels und des Wassers. Sie lässt mich sehnen und hoffen, dass das was ist, noch nicht alles ist. Auf mehr.Blau ist auch die Farbe des raumschiff.ruhr, in vielen Facetten. Die Farbe des […]
Oktober 20, 2017

… sorgt mich.

In den letzten Tagen war das raumschiff unterwegs. In Thüringen. Auf der Suche nach anderen Pionieren und Pionierinnen, die Neues wagen. Mitten in der Kirche. Oder auch daneben. Oder so. Die Evangelische Kirche Mitteldeutschland (EKM) hat vor einiger Zeit Erprobungsräume eröffnet: Raum in dem Neues entstehen darf. Unterstützt, erwünscht, ermöglicht von der Kirche. Mit viel Aufmerksamkeit, Neugierde und auch Geld. Christlicher Glaube und wie er Gestalt gewinnt, so dass er in dem Leben von Menschen Bedeutung gewinnt, belebt & trägt, darf hier ganz neu durchbuchstabiert werden. Ganz schön mutig, finde ich das. Und habe darum die Menschen, die in diesen […]
April 4, 2016

raumschiff trifft Rabe – Erstes Date.

Am kommenden Freitag landet das raumschiff.ruhr in Aachen. Zeitfenster heißt das Ziel der Reise. Dort trifft sich das raumschiff mit dem Raben. Gemeinsam wollen sie den Texten beim Preacher Slam lauschen. Wer Freund Rabe kennenlernen und am Freitag Abend mit Zeitfenster ein wirklich feines Gottesdienstformat genießen mag, kann gerne mitkommen. Im raumschiff sind noch Plätze frei – Einfach Bescheid geben und es sammelt dich ein. (-: Mehr Infos zum Preacher Slam gibt’s hier: Auferstanden aus Ruinen
April 7, 2016

Nachbar Einhorn.

Das raumschiff hat einen Nachbarn: Nachbar Einhorn. Seit 1619 wohnt das Einhorn schon neben der Marktkirche, in der das raumschiff landen darf. Als Symbol für Gutes, Heilsames gehört es zur Apotheke nebenan. Das raumschiff freut sich auf die Nachbarschaft und ist neugierig – will mehr zum Einhorn erfahren. Vielleicht kann jemand dazu eine spannende Geschichte teilen? Eine aus alten oder neuen Zeiten? Wir begeben uns auf Spurensuche und ihr seid eingeladen mitzuhelfen.
April 10, 2016

Pink geholt.

Wir haben Pink geholt. Nicht Gold. Ein glückliches Pink ist es  geworden. Auferstanden aus Ruinen war das Thema des Preacher Slams mit 4 Beiträgen im Zeitfenster in Aachen. Feine Menschen und feine Musik gibt’s dort. Mit Liebe zum Details wird hier ein Gottesdienst gefeiert, der am Freitag Abend so viele in die Kirche lockt, dass es in den Bänken keinen Platz mehr gibt und einige stehen müssen. Und dennoch bleiben. Ein Abend mit einigen Staunmomenten. Mit Gold für den Beitrag „Ich sag dir was“ von Peter Otten. Und ein Pink für diesen Text aus dem raumschiff, den Rebecca (Becci) John Klug dem Raben in […]
April 15, 2016

Katholisch beschenkt – und wieder Pink.

Es ist wieder Freitag und wieder eimal wurde das raumschiff katholisch beschenkt. Und wieder einmal ist Einiges daran Pink… Auch wenn das raumschiff die blauen Weiten und den blauen Kubus an der Marktkirche liebt, freut es sich auch über Pink. Und vor allem über feine katholische Nachbarn und Netzwerkerinnen, die in der letzten Woche für ganz wunderbare und spannende Begegnungen gesorgt haben – Mit Einzelnen, dem Essener Dompropst und einem feinen Päckchen von KircheHoch2, dem Ökumenischen Team aus Hannover. Wir freuen uns über Vernetzung, schon bevor wir gelandet sind. Und sind freudig überrascht, dass Konfession selbst unter Kirchenvertretern und Hauptamtlichen nicht das […]
Mai 23, 2016

Zwischenzeit zu Gast.

Ab und zu gibt es Sonntags um 12:00 Uhr einen feinen Gottesdienst in der Marktkirche, der sich Zwischenzeit nennt. Nur ein paar Mal im Jahr gibt es dieses besondere Format, das in’s Blaue hinein – also Richtung Kubus – feiert und viel Wert auf Ästhetik, Musik, Predigtthema & Details legt. Junge Erwachsene aus Essen sind es, die diesen Gottesdienst vorbereiten und von Tilly aus dem Weigle-Haus dabei begleitet werden. Das raumschiff war nun erstmals Gastgeber des Zwischenzeit-Cafés im Anschluss. Ein feines Erlebnis bei dem raumschiff & Zwischenzeit Blumen, Kaffee, Crepes, Gespräche & Raum geteilt haben. Gerne wieder. Da der nächste Zwischenzeit-Gottesdienst erst im Herbst stattfinden wird, […]
Oktober 7, 2016

raumschiff auf reisen

Das raumschiff fliegt, begibt sich auf Reisen, will sich umschauen in der Welt und lernen. Wir sind nicht allein im Universum – Dieser Satz ist uns wirklich wichtig, weil wir nicht um uns selbst kreisen, sondern immer wieder über uns hinaus blicken und wahrnehmen wollen, was es sonst so gibt. Darum fliegen wir in den kommenden Tagen nach England, schauen uns dort an, was Kirche ist und macht, wie dort die Schönheit des Lebens gefeiert und Gemeinschaft gelebt wird. Mal sehen, was wir mitbringen, welche Fragen, Ideen, welche Chips und Geschichten… Am 12. Oktober findet darum auch kein #orbit statt. […]
Oktober 14, 2016

look both ways – eine hommage an mutige

Unterwegs Sein, Reisen, Urlaub Machen, fremde Welten Sehen – ach, das ist so schön. Aber sich auf den Weg machen, um unterwegs zu sein mit dem was ich glaube, denke, fühle, tue – das kann ganz schön anstrengend sein. Vor allem, wenn es dazu nicht den einen Weg, die Antwort auf alle Fragen gibt, sondern die Herausforderung diversity heißt. Look both ways ist eine Hommage an all die Mutigen, die sich letzte Woche auf den Weg gemacht und das raumschiff mitgenommen haben. Nach London. Um sich zu sortieren, bestärken, inspirieren und irritieren zu lassen von all dem, wie Kirche ist und […]