Blog


Gedanken und Geschichten aus dem raumschiff.

Januar 13, 2017

für vielfalt.

Das raumschiff versteht sich als Teil der Evangelischen Kirche im Rheinland. Und eröffnet seit Mitte 2016 ganz bewusst mitten in einer Kirche Raum für Gemeinschaft, Schönheit, Glauben. Oft sind Menschen verwundert, dass das raumschiff Kirche sein soll: Stullen & Segen am Mittwoch Abend genießen, #raumklang-Konzertabende gestalten, einen #trostraum eröffnen & die Heilige Nacht als einen #glanzpunkt feiern – kann das Kirche sein, darf ich das „meine Gemeinde“ nennen? Heute hat die Evangelische Kirche im Rheinland entschieden, dass es vielfältiger werden darf und soll, was wir Kirche bzw. Gemeinde nennen. Das raumschiff freut sich darüber sehr. So setzt sich die Kirche […]
Januar 9, 2017

winterpause.

Während an Haustüren Sternsingerständchen verschenkt wurden, Weihnachtsbäume schon aus den Fenstern flogen, Orthodoxe Weihnachten gerade erst feierten, in der Politik Sicherheit kaputt diskutiert wird, Donald Trump sich mit Twitter auf sein Amt vorbereitet, Große und Kleine noch im Dunkeln wieder zur Schule schlurfen, die Landessynode (das höchste Entscheidungsgremium der Evangelischen Kirche im Rheinland) tagt und sich großen gesellschaftlichen Fragen stellt und auch dem nachgeht, wie Kirche zukünftig organisiert sein kann – Was alles Menschen zu einer Gemeinde werden kann? Was es für neue und gute alte Ideen gibt mit Blick Richtung Zukunft und dem Wesenskern der Kirche? – verweilt das […]
Dezember 27, 2016

lieblingsmusik

Mit Discokugelweihnachtsglanz, Glühwein, alten Texten und Lieblingsmusik haben wir die Heilige Nacht als einen glanzpunkt gefeiert. Und da wir nun öfter gefragt wurden, was das denn für Lieder waren, gibt es hier Infos & Links für alle, diese Nacht noch einmal nachklingen lassen wollen: Die Nacht ist vorgedrungen | Text: Jochen Klepper | Melodie: Johannes Petzold | Quelle: Evangelisches Gesangbuch Nr. 16, Strophen 1 + 4 | Hier der Link zu Noten & Text O komm, o komm du Morgenstern | Text: Otmar Schulz nach dem Englischen Original „O come, o come Emmanuel“ von John Mason Neale | Melodie: Frankreich […]
Dezember 23, 2016

feier die heilige nacht als einen #glanzpunkt

glänzen erleben. still und heilig. klein und ganz groß. feier die heilige nacht als einen glanzpunkt. mit musik, stille, krippe, gold, wundern. herzlich willkommen am 24.12. um 23:00 uhr zu einem gottesdienst mitten in der essener city, der duftet & glänzt und glanz & glühwein verschenkt. das raumschiff.ruhr lädt ein – herzlich willkommen an alle, die sich nach glanz in dieser nacht sehnen & für einen moment an der krippe staunen wollen: marktkirche essen | porschekanzel bei der rathaus galerie | markt 2 | 45127 essen
Dezember 18, 2016

es glänzt.

Heute war das #raumschiff früh unterwegs – im Radio. Wer’s verpasst hat findet unsere Einladung, die Heilige Nacht als einen #glanzpunkt zu feiern hier: Radio Essen – Himmel & Essen. Oder vielleicht auch an seinem Fahrrad oder irgendwo sonst, wo es in Essen plötzlich glänzt… (-: Herzlich willkommen am 24.12. um 23:00 Uhr: glänzen erleben. still und heilig. klein und ganz groß. Ein Gottesdienst mit Musik, Stille, Krippe, Gold, Wundern – Mitten in der Nacht, mitten in der Stadt: Marktkirche Essen City | Porschekanzel: Markt 2 | 45127 Essen Mehr bei Facebook.
Dezember 12, 2016

viel hoffen.

Wir gehen durch den Advent, zünden Woche für Woche mehr Lichter an, bereiten uns vor auf eine Heilige Nacht, erwarten, dass mit jedem Weihnachten etwas Neues anbricht & fragen uns: Wie soll ich dich empfangen? Kommt da überhaupt irgendjemand? Oder irgendetwas? Auf uns zu? Wir gehen durch den Advent, zünden Woche für Woche mehr Lichter an & merken, nicht nur unsere Kerzen brennen gemütlich vor sich hin sondern an vielen Orten dieser Welt brennt es gewaltig. Scheint kaum etwas entfernter als eine Heilige Nacht, wie sie in so manch einem Lied klingt:. „Stille Nacht, heilige Nacht… Nur das traute hochheilige […]
November 22, 2016

Richtung Advent.

Irgendwie ist es, als hätte Weihnachten schon angefangen. Unzähligen Weihnachtsmarktbuden drum herum, lassen das raumschiff fast verschwinden. Es ist trubelig, alles bunt geschmückt und schon so weihnachtlich da draußen, als hätten wir den Advent verpasst. Gerade weil manchmal alles so schnell geht, lädt das raumschiff am Sonntag dazu ein, die erste Kerze anzuzünden. Mit einem gemeinsamen Brunch ab 11:00 Uhr an unserem Tisch in den Advent zu starten. Adventsliedern zu lauschen und ihrer Botschaft, ihren Fragen nachzugehen: Wie soll ich dich empfangen? Und wie begegne ich dir? Herzlich Willkommen auf dem Weg Richtung Advent: Sonntag 27.11. | 11:00 Uhr | […]

 

 

Dezember 12, 2016

viel hoffen.

Wir gehen durch den Advent, zünden Woche für Woche mehr Lichter an, bereiten uns vor auf eine Heilige Nacht, erwarten, dass mit jedem Weihnachten etwas Neues anbricht & fragen uns: Wie soll ich dich empfangen? Kommt da überhaupt irgendjemand? Oder irgendetwas? Auf uns zu? Wir gehen durch den Advent, zünden Woche für Woche mehr Lichter an & merken, nicht nur unsere Kerzen brennen gemütlich vor sich hin sondern an vielen Orten dieser Welt brennt es gewaltig. Scheint kaum etwas entfernter als eine Heilige Nacht, wie sie in so manch einem Lied klingt:. „Stille Nacht, heilige Nacht… Nur das traute hochheilige […]
November 22, 2016

Richtung Advent.

Irgendwie ist es, als hätte Weihnachten schon angefangen. Unzähligen Weihnachtsmarktbuden drum herum, lassen das raumschiff fast verschwinden. Es ist trubelig, alles bunt geschmückt und schon so weihnachtlich da draußen, als hätten wir den Advent verpasst. Gerade weil manchmal alles so schnell geht, lädt das raumschiff am Sonntag dazu ein, die erste Kerze anzuzünden. Mit einem gemeinsamen Brunch ab 11:00 Uhr an unserem Tisch in den Advent zu starten. Adventsliedern zu lauschen und ihrer Botschaft, ihren Fragen nachzugehen: Wie soll ich dich empfangen? Und wie begegne ich dir? Herzlich Willkommen auf dem Weg Richtung Advent: Sonntag 27.11. | 11:00 Uhr | […]
November 12, 2016

#trost – auch wenn die Sonne untergeht

Am Sonntag, den 13. November 2016, lädt das raumschiff zum Sonnenuntergang ein, im tiefem Blau des Kirchraums zwischen Kerzen, Musik und goldenem Glanz dem Vermissen Raum zu geben, Abschiede zu nehmen und Trost zu finden. Ganz egal, ob du dich dabei von Menschen, Orten, Hoffnungen, Wünschen oder Beziehungen verabschieden willst – Hier ist Raum zum Schweigen, Weinen, Trösten, Sprechen, Erinnern, Erleben, Auseinander- und Zusammensetzen. Hier ist Raum für Dich. Und erlaubt, das zu tun oder zu lassen, was du gerade brauchst. An verschiedenen Stationen, gerahmt von Musik & Zuspruch. Eine Stunde #trost – auch wenn die Sonne untergeht. Herzlich Willkommen. Wer mag […]
Oktober 31, 2016

hier stehe ich und was kann ich?

„Happy Reformationstag! – Oder was soll man einer Pfarrerin heute wünschen?“. Eine WhatsApp-Nachricht begrüßt am Morgen und wirft direkt die Frage auf, was heute für ein Tag ist. Wie feiert man diesen Tag eigentlich als raumschiff? Mit Playmobil-Luther, Kürbissuppe, Gottesdienst oder einer wilden Party? „Hier stehe ich und kann nicht anders…“ erzählt die alte Geschichte über Martin Luther. Und hier sind wir mit dem raumschiff gelandet, stehen mitten im Leben, mitten in einem alten Kirchenschiff, mitten in der Stadt – Und was können wir? Was können wir anders? Und was nicht anders als unsere Überzeugung es uns vorgibt? Und was […]
Oktober 14, 2016

look both ways – eine hommage an mutige

Unterwegs Sein, Reisen, Urlaub Machen, fremde Welten Sehen – ach, das ist so schön. Aber sich auf den Weg machen, um unterwegs zu sein mit dem was ich glaube, denke, fühle, tue – das kann ganz schön anstrengend sein. Vor allem, wenn es dazu nicht den einen Weg, die Antwort auf alle Fragen gibt, sondern die Herausforderung diversity heißt. Look both ways ist eine Hommage an all die Mutigen, die sich letzte Woche auf den Weg gemacht und das raumschiff mitgenommen haben. Nach London. Um sich zu sortieren, bestärken, inspirieren und irritieren zu lassen von all dem, wie Kirche ist und […]
Oktober 7, 2016

raumschiff auf reisen

Das raumschiff fliegt, begibt sich auf Reisen, will sich umschauen in der Welt und lernen. Wir sind nicht allein im Universum – Dieser Satz ist uns wirklich wichtig, weil wir nicht um uns selbst kreisen, sondern immer wieder über uns hinaus blicken und wahrnehmen wollen, was es sonst so gibt. Darum fliegen wir in den kommenden Tagen nach England, schauen uns dort an, was Kirche ist und macht, wie dort die Schönheit des Lebens gefeiert und Gemeinschaft gelebt wird. Mal sehen, was wir mitbringen, welche Fragen, Ideen, welche Chips und Geschichten… Am 12. Oktober findet darum auch kein #orbit statt. […]
Oktober 3, 2016

so klingt der herbst…

Der Wind braust noch so schön, doch da wischt der ungemütliche Regen schon unsere schöne Straßenkreiden-Werbung quer durch die Stadt einfach weg. Willkommen Herbst. Nur halbschön, dass du da bist, wenn du so naß bist. Darum gibt’s im Herbst schöne Musik im raumschiff. Und Suppe statt Stullen. Und Trost zum Sonnenuntergang. Wir wollen die Schönheit des Lebens feiern, auch wenn es draußen meteorologisch und auch politisch ungemütlich wird in unserer Stadt, unserem Land, dieser Welt. Wir wollen nicht aufhören damit, zu teilen, was uns wertvoll ist, damit die Welt nicht bleibt wie sie ist. Unsere Tür ist geöffnet, auch wenn […]